Logo
  Eisenstraße
Niederösterreich

Neubruck 2/1
A-3283 Scheibbs
T +43 (0) 74 82 / 204 40
F +43 (0) 74 82 / 204 40-22
service@eisenstrasse.info
Eisenstraße Niederösterreich Schatzsuche & regionales Wissen Genuss & regionale Erlebnisse LEADER, regionale Produkte & Projekte
Suche

Es war auf der Eisenstraße

Ansprechpartner: Stefan Hackl


Es war auf der Eisenstraße Das Buch „Es war auf der Eisenstraße“ ist sowohl für heimatverbundene Menschen eine Fundgrube als auch für Volkskundler. In detailreichen Erzählungen wird hier über die Sorgen, Nöte und Freuden der Menschen während einiger Jahrhunderte berichtet. Sie finden in ihnen Geschichten über die Pestzeit, über das lustige Leben und Treiben entlang der Eisenstraße oder über den Kampf der Grubbergbauern am 7. November 1805 gegen die französische Armee unter General Davoust mit seien 84 000 Mann. Erst in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg enden die geschichtlichen Erzählungen. Es gibt aber auch heitere Geschichten, wie die von den drei Bauern, die ungefähr um 1910 um einen Meerrettich an die Adria fuhren. Oder vom Holzknecht Ferdinand, der nach einer Erbschaft den feinen Mann spielte und als das Geld zu Ende war, wieder seine Axt hervorholte um tagaus, tagein im Holzschlag zu arbeiten. Auch alte Wilderergeschichten und eine Erzählung über das damals übliche Fensterln der Burschen bei den Mädchen fehlen nicht. Diese Geschichten, in denen überall ein wahrer Kern steckt, sind nach alten Überlieferungen nacherzählt. In diesem Buch können sie die Vergangenheit der Eisenwurzen nochmals miterleben. Buchbestellung unter: E.Kemetmueller@gmx.at oder 0664/2430049 gebunden 16,00.- Euro (ohne Versandkosten) kartoniert 9,80.- Euro (ohne Versandkosten)

Unter diesem Link können Sie Lesekostproben herunterladen!

 


 Seite weiterempfehlen
 Seite drucken