Logo
  Eisenstraße
Niederösterreich

Neubruck 2/1
A-3283 Scheibbs
T +43 (0) 74 82 / 204 40
F +43 (0) 74 82 / 204 40-22
service@eisenstrasse.info
Eisenstraße Niederösterreich Schatzsuche & regionales Wissen Genuss & regionale Erlebnisse LEADER, regionale Produkte & Projekte
Suche

Das Schauerkreuz

Ansprechpartner: Stefan Hackl


Im Jahre 1495 stiften der Waidhofner Bürger Erhardt Eysner und seine Gattin Barbara, sowie die Katharina Lerochin der Pfarrkirche zu Waidhofen die sogenannte Sandleiten. Sie umfasst jenes Gebiet, welches als Beginn des Patertales bezeichnet werden könnte, also jener Teil, auf dem heute noch der ehemals sogenannte „Rothschildstadel“ steht. In dem 1471 begonnenen und 1591 fortgesetzten Urbar der Stadt Waidhofen an der Ybbs, sind hier acht bewohnte Häuser nachweisbar. Bei vier dieser damals bewohnten Häuser und zwar mit den Nummern Patertal Nr. 10,11,12 und Nr. 13 Wienerstraße, lesen wir den interessanten Zusatz, dass diese Häuser beim „Schauer Khreutz“ auf dem „Golln püchl“ (Galgenhügel) gelegen sind. Damit ist der Beweis erbracht, dass die Stadt Waidhofen einen Galgen hatte und neben diesem stand eine Kapelle. In dieser stand eine Kreuzigungsgruppe, vom Volk „Schauerkreuz“ genannt. Verantwortlicher Friedrich Richter

Laden Sie hier den gesamten Text herunter!

 


 Seite weiterempfehlen
 Seite drucken