Logo
  Eisenstraße
Niederösterreich

Neubruck 2/1
A-3283 Scheibbs
T +43 (0) 74 82 / 204 40
F +43 (0) 74 82 / 204 40-22
service@eisenstrasse.info
Eisenstraße Niederösterreich Schatzsuche & regionales Wissen Genuss & regionale Erlebnisse LEADER, regionale Produkte & Projekte
Suche

Green Care Eisenstraße

Ansprechpartner: Martina Bachtrögler


Die Eisenstraße Niederösterreich ist nicht nur durch die reiche Kulturlandschaft, sondern auch durch die Naturlandschaft und deren Vielzahl an land- und forstwirtschaftlichen Betrieben geprägt. Eine Region, in der man gerne lebt, arbeitet und alt wird.

Aufgrund einer Reihe von gesellschaftlichen Herausforderungen, wie die Überalterung oder auch die Zunahme von Demenzerkrankungen, sowie des Wandels, dem die Land- und Forstwirtschaft unterliegt, sind nachhaltige und innovative Maßnahmen erforderlich, die dazu beitragen, unsere einzigartige Kulturlandschaft zu erhalten.

Die LEADER-Region Eisenstraße Niederösterreich legt deshalb einen Schwerpunkt auf das Thema Green Care und hat dieses auch in der Öffnet internen Link im aktuellen FensterEisenstraße-Strategie 2020 verankert. Durch eine günstige Konstellation hat die Region die Chance sehr gute Voraussetzungen für die erforderlichen Maßnahmen zu schaffen und sich dadurch auch zu einem niederösterreichweiten Kompetenzzentrum zum Thema Green Care zu entwickeln.
Wichtig dafür ist die Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern und Institutionen, wie Green Care Österreich, das Bildungszentrum Gaming, die Landwirtschaftskammer, die Bezirksbauernkammern sowie Sozialträger.


Green Care Exkursion im Herbst 2017

 

Aus dem Erfahrungsschatz aktiver Green Care Betriebe zu schöpfen, das war Ziel der Eisenstraße Green Care Exkursion am 15.+16. November 2016. Drei Green Care zertifizierte Bauernhöfe in Oberösterreich, Tirol und Steiermark standen am Besichtigungsprogramm. 

Die Bauern und Bäuerinnen der Höfe zeigten nicht nur ihre Betriebe, sondern erzählten auch von den Erfahrungen, die sie auf dem Weg zur Green Care Zertifizierung gemacht haben. Sie gaben auch Einblicke in ihre Angebote, die von der Kinderbetreuung bis hin zur stationären Pflegeeinrichtung für Senioren und Pflegebedürftige reichen.

Die Exkursion zeigte nicht nur die unterschiedlichen Green Care Angebote in der Praxis, sondern brachte auch neue Ideen und Ansätze wie und welche Angebote am eigenen Betrieb in der Region Eisenstraße umsetzbar sind.

Experten von Green Care Österreich und Green Care Niederösterreich begleiteten den Informationsausflug und unterstützten mit fachmännischen Tipps Projektideen und -vorhaben.

 

Im Herbst 2017 führt wieder eine Green Care Exkursion zu Betrieben in Kärnten und der Steiermark.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Projektbetreuerin Martina Bachtrögler telefonisch unter 0664/266 00 14,  oder per Mail unter greencare@eisenstrasse.info 




Green Care - Wo Menschen aufblühen

Green Care - Wo Menschen aufblühen bietet den heimischen Bauern und Bäuerinnen die Möglichkeit  Dienstleistungen im sozialen Bereich auf ihrem Betrieb anzubieten. Durch diese neuen Erwerbszweige können sie einerseits 'zu Hause' arbeiten und müssen nicht pendeln oder gar abwandern. Andererseits bleibt dadurch der land- oder forstwirtschaftliche Betrieb bestehen und trägt somit dazu bei, unsere einzigartige Kulturlandschaft zu erhalten.

Mit dem Green Care Angebot unserer Landwirte, haben die Bewohner der Region mehr bzw. länger die Chance, die Wirkung und Kraft der Natur und Kultur unserer Region zu nützen und genießen.

  • Lebensort Bauernhof

Ältere und Menschen mit Beeinträchtigung können in einer naturnahen Umgebung aufblühen und das steigert die Lebensfreude.

  • Gesundheitsort Bauernhof

Landwirtschaftliche Betriebe stellen eine Alternative zu herkömmlichen Methoden der Gesundheitsförderung und Prävention dar. So kann tiergestützte Therapie am Bauernhof oder Gartentherapie die Vitalität der Menschen steigern. Auch eine vorübergehende Auszeit am Hof für Menschen mit Burnout oder ähnlichen Krankheitsbildern kann eine Steigerung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens bieten.

  • Bildungsort Bauernhof

Pädagogische Angebote machen Land- und Forstwirtschaft für Kinder und Jugendliche genauso erleb- und begreifbar, wie für Menschen mit Behinderung und ältere Personen.

  • Arbeitsort Bauernhof

Sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Beeinträchtigung oder Menschen die einen Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt suchen, bieten die Chancen wieder Selbstbewusstsein und soziale Anerkennung zu erlangen.

 Weitere Informationen finden Sie auf Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.greencare-oe.at


Green Care Ausbildung

Das Bildungszentrum Gaming ist eine Fachschule für Betriebs- und Haushaltsmanagement und bietet mit dem neuen Ausbildungsschwerpunkt "Green Care - Wo Menschen aufblühen" heimischen Land- und Forstbetrieben die Chance ihre traditionelle Kompetenz um eine soziale Komponente zu erweitern. Diese Ausbildung vermittelt Wissen über die neue Form der sozialen Landwirtschaft und zeigt somit neue Erwerbsmöglichkeiten im ländlichen Raum auf.

Die Landwirtschaftliche Fachschule Gaming ist Pionier und österreichweites Aus- und Weiterbildungszentrum für Green Care. So ist es möglich, im Rahmen der Ausbildung Sozialbetreuungsberufe im ländlichen Raum mit integrierter Pflegehilfe das Zertifikat zum diplomierten Green Care Coach zu erlangen.

Weitere Informationen finden Sie auf Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.lfs-gaming.ac.at


Green Care Pioniere der Region

Seminarbauernhof Sulzbach - Green Care Projekt soulsteps®

Der Seminarbauernhof "Sulzbach" mit dem Projekt soulsteps® ist der erste zertifizierte Green Care Betrieb der Region Eisenstraße Niederösterreich. Frau Mag. Reingard Winter-Hager bietet auf ihrem Betrieb in Lunz am See einerseits tiergestützte Arbeit mit Alpakas im Personalcoaching - Teamentwicklung, Führungskompetenztraining, Führungskräfteseminare - an. Andererseits deckt das soulsteps-Team die Bereiche Gesundheit und selfcare sowie tiergestützte Arbeit mit Alpakas und anderen Nutztieren für Kinder und Menschen mit besonderen Bedürfnissen ab.
www.soulsteps.at

Die Unternehmensberaterin Reingard Winter-Hager und Ehemann Herbert Hager eröffneten ihren Green Care Seminarbauernhof "Sulzbach" im April 2016.

 

Schulbauernhof Haslau

Pädagogische Angebote für Kinder stehen im Schulbauernhof Haslau in Lunz am See im Mittelpunkt.
In ihren "Schule am Bauernhof"-Programmen bietet Barbara Theuretzbacher, Pädagogin und diplomierte Fachkraft für tiergestützte Arbeit und Therapiebegleitung, ein vielfältiges Angebot. Besonders das bewusste Erleben der Natur und der Tiere am Hof ist für die Betriebsleiterin ein wichtiges Anliegen. Das Schulprogramm "A Gspia für a Tier" sowie therapeutisches und pädagogisches Reiten spricht Kinder, Jugendliche und Menschen mit besonderen Bedürfnissen gleichermaßen an.

Barbara Theuretzbacher vereint gemeinsam mit der Landwirtschaftlichen Fachschule Gaming die beiden Programme Schule am Bauernhof und Green Care gekonnt miteinander. Im Green Care-Praxisunterricht kommen die Schülerinnen und Schüler des Bildungszentrums Gaming regelmäßig auf den Hof, um dort Methoden der pflanzengestützten und tiergestützten Pädagogik zu erlernen.

Im Mai 2017 erfolgte die Green Care Hoftafelübergabe auf dem seit Oktober 2016 zertifizierten Schulbauernhof.

Näheres über den Schulbauernhof und über Therapiebegleithündin Enya erfahren Sie auf www.eni-th.at

 

 

Weitere Green Care Projekte in Planung:

Tiergestützte und erlebnispädagogische Nachmittagsbetreuung für Jugendliche, Waidhofen a. d. Ybbs

Tiergestützte Intervention, Waidhofen a. d. Ybbs

Tagesbetreuung für ältere Menschen, St. Anton/Jeßnitz


Green Care Veranstaltungen

Informationsveranstaltung & Projektauftakt April 2016

Das LEADER-Projekt "Green Care Eisenstraße" startete im April 2016 mit einer Informationsveranstaltung für Landwirte und Interessierte im Bildungszentrum Gaming. "Was ist Green Care?" und "Welche Chancen und Möglichkeiten bieten sich für Land- und Forstwirte?": Diese und weitere Fragen beantworteten Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Mag. Andreas Hanger sowie Green Care-Experten.

Vier Betriebe aus der Region stellten ihr Green Care-Modell vor und standen in einer Interviewrunde mit ihrem praktischen Erfahrungsschatz zur Verfügung. Deren Angebot reicht von Tagesbetreuung für Menschen mit Beeinträchtigung oder ältere Menschen bis zur tiergestützten Arbeit im Personalcoaching und für Kinder.

Bei diesem Informationsnachmittag wurde ein Baum als Symbol für das Projekt unter dem Motto "Green Care - Wo Menschen aufblühen" gepflanzt.

Die Präsentationen dieser Veranstaltung finden Sie hier:

Leitet Herunterladen der Datei einPräsentation Green Care Region Eisenstraße

Leitet Herunterladen der Datei einPräsentation Green Care Österreich


Kontakt und weitere Infos:

Martina Bachtrögler
Eisenstraße Niederösterreich
Neubruck 2/1
A-3283 Scheibbs
T: +43 (0)7482 204 40
F: +43 (0)7482 204 40-22
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailgreencare@eisenstrasse.info
Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.eisenstrasse.info/greencare

 


 Seite weiterempfehlen
 Seite drucken