Logo
  Eisenstraße
Niederösterreich

Neubruck 2/1
A-3283 Scheibbs
T +43 (0) 74 82 / 204 40
F +43 (0) 74 82 / 204 40-22
service@eisenstrasse.info
Eisenstraße Niederösterreich Schatzsuche & regionales Wissen Genuss & regionale Erlebnisse LEADER, regionale Produkte & Projekte
Suche

Geschichte der Woche

Ansprechpartner: Stefan Hackl


Raufhansln

Themenbereich: Zeitgeschehen

Kurzbeschreibung: Opponitz, Die Kinder der Nachkriegszeit waren in der Freizeit mit dem „Kriegspielen“ beschäftigt, w

Opponitz, „Ich muss schon dazu sagen, warum wir solche Raufhanseln waren, ist auch von etwas anderem her gekommen, und zwar: Die Buben, die einige Jahre älter waren als wir, waren auch ein paar wilde Knaben, unter anderem der Stammerl Sepp, der Stammerl Willi, der Lumplecker Franz, der Dierdri Willi - der „Wuz“ haben wir gesagt zu ihm. Die haben uns natürlich schon als kleine Buben mitgenommen in den Wiener Wald. Da sind sehr viele Waffen herumgelegen, MGs, Gewehre und alles mögliche. Das ist zerlegt worden, Munition haben wir auf dem Schraubstock zerlegt, das Schwarzpulver herausgenommen, selber angezunden und so weiter. Und wenn wir da nicht gefolgt haben, hat es von den Größeren her schon etwas gegeben. Dann haben wir natürlich Krieg geführt, „Obersdorf“ gegen „Untersdorf“ und könnt ihr euch vorstellen, wir kleinen Schmarren haben mitmachen müssen, und da sind wir geprägt worden.“

Eingesandt von Josef Leopold, Opponitz.


Geschichte anhören (MP3, 325 kB)

 


 Seite weiterempfehlen
 Seite drucken