Logo
  Eisenstraße
Niederösterreich

Neubruck 2/1
A-3283 Scheibbs
T +43 (0) 74 82 / 204 40
F +43 (0) 74 82 / 204 40-22
service@eisenstrasse.info
Eisenstraße Niederösterreich Schatzsuche & regionales Wissen Genuss & regionale Erlebnisse LEADER, regionale Produkte & Projekte
Suche

Bücher über die Eisenstraße

Ansprechpartner: Stefan Hackl


Eisenstraße. Auf den Wegen des Eisens in Niederösterreich

Die Kultur.Region.Niederösterreich widmet ihre Jahrespublikation  der Eisenstraße Niederösterreich. Das Werk umfasst 18 Kapitel und ist reichhaltig bebildert. "Eisenstraße- Auf den Wegen des Eisens in Niederösterreich" erschien Ende 2015.

Das Buch „Eisenstraße. Auf den Wegen des Eisens in Niederösterreich“ erschien kurz Weihnachten 2015 und ist im regionalen Buchhandel zum Preis von 32,90 Euro erhältlich.

Verkaufsstellen sind u.a. die Buchhandlungen Ebner und Widhalm (beide Scheibbs), Hofer (Waidhofen/Ybbs), Bruckners Bierwelt (Gaming), die Tourismusbüros Lunz am See und Waidhofen/Ybbs und das FeRRUM Ybbsitz. Es kann auch direkt bei der Volkskultur Niederösterreich bzw. im Haus der Regionen bestellt werden.

Am 20.12.2015 wurde das Buch im Rahmen eines adventlichen Konzerts bei der Ybbsitzer Schmiedeweihnacht vorgestellt. Ehrengäste waren LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka, Landesschulratspräsident Mag. Johann Heuras, LAbg. Bernhard Ebner, Herausgeber Dr. Edgar Niemeczek von der Kultur.Region.Niederösterreich, der Ybbsitzer Bürgermeister Josef Hofmarcher sowie Eisenstraße-Obmann Abg. z. NR Mag. Andreas Hanger.
Öffnet externen Link in neuem FensterFotos von der Buchpräsentation im Facebook-Fotoalbum

Aus dem Feuer geboren. Geschmiedete Objekte in der Eisenstraße Niederösterreich (Walfrid Huber, Heidemarie Thonhofer und Eva Zankl)

Vier Reiserouten führen zu den besonderen geschmiedeten Objekten in der Eisenstraße Niederösterreich im südwestlichen Niederösterreich. Ausgewählte Fensterkörbe, Kapellengitter, Tore, Wandarme, Brücken und Skulpturen von der Gotik bis zur Gegenwart sind in Fotos und Texten beschrieben. Ein Überblick über die Stilentwicklung, Technik und Ornamentik von Kunstschmiedearbeiten im mitteleuropäischen Raum und in der Region, vom Mittelalter bis heute, wird in anschaulicher Weise gegeben. Ein Einblick in die Geschichte der Region, von den Wurzeln bis hin zu ihrer jüngeren Entwicklung und Zukunft, rundet den Inhalt ab.

Verkaufspreis: € 18,50

Erhältlich im Büro der Eisenstraße Niederösterreich:
T: +43 (0) 7443 866 00
E: service(at)eisenstrasse.info

Eisenstraße-Trilogie (Elisabeth Kraus-Kassegg)

Die Trilogie besteht aus folgenden drei Büchern:
1.    Die Herren von Amon und ihre Frauen
Geschichte des Hammerherren Amon – sein Leben, seine Frauen und seine Arbeit
2.    Josef Haberfellner - Meister der Steine
Geologe und Entomologe - Geschichte eines Mannes, der über die Grenzen hinaus Großes geleistet hat, jedoch immer seiner Heimat um Lunz am See treu geblieben ist
3.    Andreas Töpper - Vom Nagelschmied zu Großindustriellen
Geschichte eines Mannes, der vom jungen Schmied zum größten Eisenwerkbesitzer Österreichs im 19. Jhdt. aufgestiegen ist
Zusätzlich das Büchlein "Eisenstraße-Trilogie" (Bertl Sonnleitner)
Wer war Elisabeth Kraus-Kassegg, wer waren die Menschen, deren Leben die Romane beschreiben? – Texte, Bilder und Dokumente zur Autorin und den Romanfiguren, Orte der Handlungen.

Verkaufspreis: € 58,- (Einzelexemplar: jedes Buch € 18,--)

Erhältlich z.B. im Tourismusbüro Lunz am See:
T: +43 (0)7486 8081 15
E: info(at)lunz.gv.at

Entlang der Eisenstraße. Kultur, Natur und Industrie (Reinhard Fahrengruber)

Entlang der Eisenstraße glühen heute wieder die Eisen. Aber diese Straße ist viel mehr als nur altes Kulturgut und touristische Attraktion. Die alten Schmieden und montanhistorischen Denkmäler sind lebendige Zeugen eines harten und entbehrungsreichen Lebenskampfes. Und doch hat das Eisen den Menschen auch Wohlstand und Anerkennung gebracht. Hammerherren, Knappen, Schmiede und Fuhrleute gewannen, gestalteten und transportierten das wertvolle Eisen. Bauern, Köhler, Flößer, Handelsherren, aber auch Schmuggler und Wilderer versorgten im Gegenzug die Bergleute mit dem notwendigen Nachschub und Proviant. So entstand im Laufe der Jahrhunderte ein gut organisier­tes Handels­ und Straßennetz vom steirischen Erzberg über die eisenverarbeitenden Betriebe, über die Schmieden, die berühmten Sensenwerke, über die Messererzeuger und Maultrommelhersteller bis hin zur „Waffenschmiede Europas“.

Verkaufspreis: € 24,90

Erhältlich im gut sortierten Buchhandel sowie unter www.ennsthaler.at und www.morawa-buch.at.

Scheibbs erzählt – Geschichten und Anekdoten (Franz Gloser, Hrsg.)

Unter dem Titel "Scheibbs erzählt – Geschichten und Anekdoten" ist vom
langjährigen Scheibbser Kulturamtsleiter Franz Gloser als Autor bzw. Herausgeber ein Buch erschienen, das im ersten Teil humorvoll bis ironisch Geschichten und Anekdoten aus der Geschichte von Scheibbs erzählt. Im zweiten Teil kommen prominente Scheibbser zu Wort, deren Beiträge „hymnisch“ bis ironisch, humorvoll bis rührend und auch anklagend sind. Unbedingt zu erwähnen sind auch die großartigen gelungenen Zeichnungen von Josef Reisinger.

Verkaufspreis: € 18,60

Das Buch mit 192 Seiten ist in den Scheibbser Buchhandlungen Ebner (www.ebnerbuch.com) und Widhalm (www.buchhandlung-widhalm.at) oder beim Autor (T 0676/425 11 66, franz.gloser@gmx.at) erhältlich.

Ybbs - Wasser - Steine (Viktor Filzwieser)

Cover des Buchs Ybbs - Wasser - Steine von Viktor Filzwieser

Einen Bildband über zwei ganz besondere Schätze des Ybbstals - das Wasser und die Steine der Ybbs - hat Viktor Filzwieser aus Waidhofen/Ybbs veröffentlicht. Seit über zehn Jahren sammelt er die zauberhaften Steine. Im Buch spannt Viktor Filwieser den Bogen von der Entstehungsgeschichte des Tales aus dem Thetys-Urmeer vor hunderten Millionen Jahren bis zur heutigen Flusslandschaft mit all ihren Facetten.

Verkaufspreis: € 60 (ab 2 Stück: € 50)

Das reichhaltig bebilderte Werk ist u.a. in der Bückerecke Hofer in Waidhofen/Ybbs, beim Waidhofner Schlosswirt und beim Autor (v.filzwieser@itf.at, T +43 664 183 57 07) erhältlich.

Großvaters Geschichten. Ein Leben im Mostviertel (Toni Distelberger)

Seine Mutter starb bei ihrer 15. Schwangerschaft, da war Markus Distelberger zehn Jahre alt. Wenig später machte der Unfalltod des Vaters im Jahr 1908 ihn und seine Geschwister zu Vollwaisen. Die bewegende Geschichte seines Großvaters hat Toni Distelberger recherchiert und aufgezeichnet. Wir begegnen einem Erlauftaler, der sein Leben als Knecht in Steinakirchen, Fuhrwerker in Gresten, Fabrikarbeiter in Purgstall und Bauer auf der Hochrieß verbrachte. Berührend nacherzählt von seinem Enkelsohn.

Verkaufspreis: € 24

Das Buch ist 2013 im Verlag "Bibliothek der Provinz" erschienen - und im Buchhandel erhältlich (ISBN 978-3-99028-235-9) erhältlich. Nähere Informationen zum Werk beim Autor (anton.distelberger@univie.ac.at).

Die Grafen von Peilstein und Schloss Scheibbs (Erwin Huber, Hrsg.)

Erwin Huber, bereits Verfasser von vier Scheibbser Häuserchroniken und dem Kompendium "Hammerwerke, Nagelschmieden, Mühlen und Sägewerke Scheibbs - St. Anton" veröffentlichte ein neues Buch - und zwar mit dem Titel „Die Grafen von Peilstein und Schloss Scheibbs“. Darin begibt er sich auf die Spuren der Grafen von Peilstein und lässt auch andere Heimatforscher aus Scheibbs, Gaming und Lunz am See zu Wort kommen.

Die Bücher von Erwin Huber sind in den Scheibbser Buchhandlungen Ebner (www.ebnerbuch.com) und Widhalm (www.buchhandlung-widhalm.at) sowie beim Autor selbst erhältlich (T +43 7482 453 46).

Mosaiksteine. Spurensuche in der Mostviertler Geschichte (VEMOG, Hrsg.)

Eine Reise durch die Geschichte des Mostviertels unternimmt der historische Sammelband "Mosaiksteine". Unter dem Titel „Mosaiksteine – Spurensuche in
der Mostviertler Geschichte“ haben 35 Autoren aus den Bereichen Geschichte, Heimatkunde und Literatur unterschiedlichste Epochen und Aspekte der regionalen Historie unter die Lupe genommen. So folgt Heimo Cerny etwa den Spuren von Kaiser Franz Joseph im Bezirk Amstetten, behandelt Reinhard Fahrengruber die 13 Großzerrenhämmer des Oberen Ybbstals und hat sich Bertl Sonnleitner der Zeit der Reformation und Gegenreformation im Gebiet von Ybbsitz und Gresten gewidmet. Auch Waidhofner Autoren (Wolfgang Sobotka, Eva Zankl...) sind stark vertreten.

Verkaufspreis: € 29,90

Das Buch ist im regionalen Buchhandel erhältlich. Informationen bei Josef Schlöglhofer (+43 676 783 84 49, j.schloeglhofer@aon.at) oder Eva Zankl (+43 676 885 112 29, eva.zankl@magistrat.waidhofen.at).

Ursprüngliches aus Gresten. Eine heimatkundliche Zeitreise durch "1.000 Jahre Gresten" (Johann Karner)

Als ehemaliger Bürgermeister der Gemeinde Gresten-Land und als langjähriger Lokaljournalist hat sich Johann Karner stets um die große Geschichte und die vielen kleinen G'schichtln der Region angenommen. Nun legte der akribische Forscher und leichtfüßige Schreiber aus dem Kleinen Erlauftal sein 308 Seiten starkes Buch "Ursprüngliches aus Gresten" vor. Er unternimmt darin eine "heimatkundliche Zeitreise durch 1.000 Jahre Gresten" und schöpft aus 36 Quellen. Dass Johann Karner auch 333 Fotos und alte Bilder mit hohem Raritätenfaktor einem breiten Publikum zugänglich macht, ist ein weiteres Verdienst dieses wichtigen Beitrags zur Heimatgeschichte. Chronologisch hantelt er sich durch die Historie und beleuchtet den Stammbaum des Herrschergeschlechts der Zinzendorfer ebenso wie die Auflösung der "Schneiderzunft". Für Forscher besonders interessant ist auch der Anhang: Johann Karner listet erstmals die Namen aller Exulanten der Pfarre Gresten auf, die als Protestanten während oder nach dem 30-jährigen Krieg nach Franken aussiedeln mussten.

Verkaufspreis: € 33

Erhältlich in der Buchhandlung Widhalm in Scheibbs, in der Raiffeisenbank Gresten und beim Autor (hans-karner@aon.at).

Die Schütt. Eine Familiengeschichte aus dem Ybbstal (Bertl Sonnleitner)

Im Jahre 1880, als der Niedergang der Kleineisenindustrie im Ybbs- und Erlauftal seinen Höhepunkt erreicht, erwirbt der aus Böhmen zugewanderte Carl Smrczka das zwischen Ybbsitz und Waidhofen gelegene Haus „Schütt“. Er nützt die vorhandene Wasserkraft und den Wald, anstelle der bisherigen Ware erzeugt er Holzstoff für die Papierindustrie. Eine vornehme Gesellschaft, großbürgerlich, städtisch-elegant, belebt das alte Herrenhaus. Doch die Blüte um 1900 ist nur eine flüchtige, bald ist alles wieder im Wandel begriffen. Der biographisch-dokumentarische Roman erzählt von persönlichen Schicksalen, von einer Welt, die es nur noch in alten Briefen, Tagebüchern und privaten Aufzeichnungen gibt. In 10 Kapiteln und zahlreichen Abbildungen wird eine Familiengeschichte lebendig, die einst weit über Europa vernetzt war und hier, in der Region Mostviertel-Eisenwurzen, ihre Heimat gehabt hat.

Verkaufspreis: € 22,90

Erhältlich ab Ende August 2012 im FeRRUM Ybbsitz:
T: +43 (0) 7443 85 300
E: info(at)ferrum-ybbsitz.at

Unsere jüdischen Landsleute und ihr tragbares Vaterland (Dr. Johannes Kammerstätter)

Band 1 „Heimat trotz alledem“ gibt Einblick in die Geschichte der jüdischen Gemeinde in den drei Bezirken Amstetten, Melk und Scheibbs sowie in der Statutarstadt Waidhofen an der Ybbs 1880-1939

Band 2 „Heimat zum Mitnehmen“ erzählt beeindruckende, tragische und spannende Geschichten über die jüdischen Familien im Mostviertel, über ihre Verlorenen und Geretteten.

Band 3 „Tragbares Vaterland“ ist eine Sammlung von Mundartgedichten, Essays, Fluchtberichten, Korrespondenzen usw. jüdischer Mostviertler, ergänzt durch eine Fülle von Daten zu den Shoah-Opfern aus der Region. Vorgestellt werden auch besonders mutige Mostviertler, die politischen Widerstand leisteten oder als Samariter und Gerechte den Verfolgten beistanden.

Verkaufspreis: € 59,90 (gesamte Trilogie)

Erhältlich u.a. in den Buchhandlungen Ebner und Widhalm (Scheibbs), in der Bücherecke (Waidhofen an der Ybbs), in der Buchhandlung Reischl (Wieselburg), am Gemeindeamt Wieselburg-Land und bei diversen Raiffeisenbanken der Region. Die Trilogie kann auch online unter www.tragbaresvaterland.at angefordert werden.

Das Kinderasyl von Göstling (Julia Demmer)

Die Geschichte des Rothschildschen Kinderasyls in Göstling von 1878 -1945; Erzählungen und Lebenserinnerungen ehemaliger Zöglinge an das Asyl. Das Kinderasyl wurde 1878 von Baronesse Bettina Rothschild begründet und stellte bis 1945 ein Schülerheim für die Kinder der Angestellten der Familie Rothschild dar, welche in weit abgelegenen Regionen des Gutsbesitzes lebten. Ohne diese soziale Einrichtung wäre es damals vielen dieser Kinder verwehrt geblieben, eine angemessene Schulbildung zu erlangen. Im Zuge der Enteignungen des Rothschild-Besitzes durch die Nationalsozialisten wurde das Kinderasyl 1938 von den Reichsforsten übernommen und bis zum Ende des zweiten Weltkrieges weitergeführt. Wie gestaltete sich der Lebensalltag dieser Kinder und ihr erzieherisches Umfeld? Welche dieser Erlebnisse prägten die Kinder ihr Leben lang? Diesen Fragen wird in diesem Buch auf den Grund gegangen.

Verkaufspreis: € 18,--

Erhältlich bei der Autorin unter jdemmer(at)gmx.at sowie auf www.amazon.at.

Zeitenwandel. Neumarkt an der Ybbs im Spiegel der Geschichte (Roman Faux)

Mit "Zeitenwandel. Neumarkt an der Ybbs im Spiegel der Geschichte" legt Autor Roman Faux ein geschichtlich gut fundiertes Lesebuch vor, das man immer wieder gerne zur Hand nimmt, um in längst vergangene Zeiten einzutauchen. Das mit 200 Fotos und Faksimilen reich bebilderte Werk erhebt nicht den Anspruch, ein hochwissenschaftliches Buch zu sein. Vielmehr zeichnet es die Chronik der Marktgemeinde Neumarkt mit viel Detailliebe nach. Neumarkt liegt an der seit den Zeiten der Römer bedeutenden Reichsstraße und hatte seit alters her an den großen Geschehnissen Anteil: Eine Vielzahl an bedeutenden Persönlichkeiten - Kaiser, Könige und ein Papst - fuhren durch den Ort, machten hier im Mauthaus Station. Der Name des Orts wird erstmals 1220 als "novum forum" in einem Passauer Urbar erwähnt, als Besitz des Bischofs zu Passau. Heute gilt der Ort als aufstrebende Freizeitgemeinde.

Verkaufspreis: € 26,--

Erhältlich im Gemeindeamt der Marktgemeinde Neumarkt/Ybbs:
T: +43 (0)7412/526 42
E: gdeneumarkt-ybbs@wibs.at
WWW: www.neumarkt-ybbs.gv.at

Denk-Mal am Wegrand. Sakrale Kleindenkmäler in der Stadtpfarre Waidhofen an der Ybbs (Josef Ecker, Herbert Döller)

In Zusammenarbeit mit und auf Anregung von Stadtpfarrer Mag. Herbert Döller spürte Josef Ecker sakrale Kleindenkmäler in der Pfarre Waidhofen/Ybbs auf. Sein "Kapellenführer" bringt den Lesern nich nur bekannte Bauten wie die Obere Buchenbergkapelle, sondern auch zahlreiche Bildstöcke, Kreuze und Wandbilder näher. Gemauert, geschnitzt oder geschmiedet stehen sie da als Symbole des Glaubens und als stumme Zeugen lang zurückliegender Ereignisse. Viele wären allzu oft dem Verfall preisgegeben worden, wären da nicht engagierte Menschen und Vereine sowie die Stadtgemeinde, die diese oft wahren Kunstwerke in mühevoller Kleinarbeit für kommende Generationen erhalten. Josef Ecker führte für das Buch unzählige Gespräche mit den Besitzern und nahm Einsicht in Chroniken und Archive. Die Fotos stammen von Gattin Christine Ecker.

Verkaufspreis: € 18

Erhältlich in der Pfarrkanzlei der Stadtpfarre Waidhofen/Ybbs:
T: +43 (0)7442 / 52544
E: pfarrewaidhofen@speed.at
WWW: www.pfarre-waidhofen.at

Das Mostviertel. Kunst, Kultur und Küche (Christa Fischer-Korp, Manfred Horvath)

Dieses Buch stellt den Versuch dar, diesem schönen und vielfältigen Land, dem südwestlichen Teil Niederösterreichs, über alle möglichen Wege nahe zu kommen. Über Schlösser und Klöster, die vielen bekannt sind, aber auch über kulturelle Kleinodien, von denen oft nur wenige wissen. Ebenso über die Menschen der Region, über alte und neue Unternehmerfamilien, Künstler, Köhler, Schmiede, Spielzeugschnitzer, Heimatforscher, Mosterzeuger, Bierbrauer, Konditoren, Bäcker, Wirte und andere mehr.
Um die kulinarische Seite dieses abwechslungsreichen Viertels aufzuzeigen, wurden viele um ihre Rezepte der gängigsten Speisen gebeten, andere stellten ihre Lieblingsgerichte vor oder verrieten auch manchmal ein Küchengeheimnis. Daneben fanden Rezepte aus alten Kochbüchern der Region Einzug in dieses Buch.

Verkaufspreis: € 38,--

Erhältlich im gut sortierten Buchhandel sowie auf www.amazon.at.

Die Kelten im Mostviertel (Günther Kantilli)

Die schönsten und interessantesten Plätze im Herzen des Mostviertels, zwischen Waidhofen und St. Leonhard, werden hier einfühlsam und und aus einem außergewöhnlichen Blickwinkel beschrieben. Das Buch führt mittels landschafts-mythologischer Ansätze an alle wesentlichen Kult-ur-Plätze dieser herrlichen Region heran. Im Zentrum dieser noch weitgehend unbekannten Landschaft, voll mit Kostbarkeiten, liegt der Wiesberg wie ein gütiger Vater, der uns Menschen und diese ursprüngliche Natur stärkt und schützt. Hier siedelten schon die Kelten und feierten ihre Feste. Wir finden Heilige Berge, auf denen einstmals die Kreidfeuer zur Signalisation und für kultische Feste brannten. Von hier aus haben wir auch gute Sicht auf die vielen Hügel des Voralpenlandes, die uns bei unseren Visionen unterstützen kann. Die Heilige Quelle öffnet und erfrischt unser Herz. Die natürliche Stille lässt unsere Seele durchatmen und zur Ruhe kommen.

Verkaufspreis: € 19,90

Erhältlich im gut sortierten Buchhandel sowie auf www.amazon.at.

Die Blumengeister-Clique (Sita R. de Jenner)

Kinder- / Jugendbuch (ab 8 Jahren)

Im Schlossturm der Rapunzelgräfin stoßen Nadja und ihr Freund Jan auf das Geheimnis des magischen Krönchens und der geflohenen Blumenhexe. Was geschah damals, als bei einem Narzissenfest nicht nur die Narzissenkönigin, sondern auch alle Blumengestecke verschwanden? Blumengeister gibt es also doch!

Verkaufspreis: € 13,50

Erhältlich im Tourismusbüro Lunz am See:
T: +43 (0)7486 8081 15
E: info(at)lunz.gv.at

Der Schatz im Ötscher (Franz Sales Sklenitzka)

Kinder- / Jugendbuch ab 9 Jahren

Bestimme selbst den Weg zum Ziel. Im Dunkel lauert ein Höllenhund, aber vielleicht führt die Spur auch ganz woanders hin? Zur Hexe? Zum Wassermann? In den Eisdom, der tief im Berg verborgen liegt? Der Weg zum Schatz im sagenhaften Ötscher verläuft abenteuerlich, geradezu labyrinthisch. Er stellt Fallen, setzt die Schatzsucher ungeahnten Gefahren aus und führt nicht einfach zum Ziel viel eher in die Irre. Die LeserInnen entscheiden bei jeder Wendung, wie es weitergeht, aber: Ein falscher Schritt, eine unkluge Entscheidung, und schon kann es vorbei sein mit dem Schatzsucherleben! Dieses spannende Spiel- und Leseabenteuer zählt zu Franz S. Sklenitzkas beliebtesten und erfolgreichsten Büchern.

Verkaufspreis: € 13,90

Erhältlich im gut sortierten Buchhandel sowie auf www.amazon.at.

Ferien in Puchenstuben (Brigitte Hoffmann-List)

Brigitte Hoffmann-List erzählt auf kindgemäße, lebendige Art die Ferienabenteuer der kleinen Vicky und ihrer Freundinnen in der Sommerfrische Puchenstuben. Wir hören vom erfrischenden Bad in der Erlauf, vom Trefflingfall, vom heimlichen Fischen, vom Ötscherbären - den es damals schon gab! -, von einem abenteuerlichen Ausflug auf das Hochbärneck, vom Ötscher, dem geheimnisvollen Berg, auf dem man leicht verlorengehen kann und in dessen Tiefen seit Jahrtausenden die Geister wohnen ...
Die Magie der dunklen Wälder, die Sagen und Mythen dieser geheimnisvollen Landschaft und der Zauber der Kinderzeit werden in diesem Buch lebendig.

Verkaufspreis: € 9,90

Erhältlich im gut sortierten Buchhandel sowie auf www.edition-weinviertel.at.

 


 Seite weiterempfehlen
 Seite drucken