Logo
  Eisenstraße
Niederösterreich

Neubruck 2/1
A-3283 Scheibbs
T +43 (0) 74 82 / 204 40
F +43 (0) 74 82 / 204 40-22
service@eisenstrasse.info
Eisenstraße Niederösterreich Schatzsuche & regionales Wissen Genuss & regionale Erlebnisse LEADER, regionale Produkte & Projekte
Suche

CCC-Broschüre: Unser kulturelles Erbe

Ansprechpartner: Stefan Hackl


Broschüre "Lebendige Traditionen, Wissen und Talente"
Eine der ersten außenwirksamen Maßnahmen im Projekt "Cultural Capital Counts" ist die anschauliche Darstellung von „Lebendigen Traditionen, Wissen und Talente – unser kulturelles Erbe“ in Form der im November 2012 herausgegebenen Broschüre.

In Auszügen wird hier die Fülle an regionalen Geschichten rund um Brauchtum im Jahresverlauf (Ostern, Pfingsten, Weihnachten,…), regionale Lebensweisen (Tanzen, Singen, Musizieren, Theaterspielen,…) bis hin zu typischer Kleidung, Sprache und ausgewähltem Handwerk vorgestellt und vor dem Vorhang gebeten.

Unter dem Motto „Von der Region für die Region“ wurde die Broschüre unter Mithilfe vieler Bewohner der Region Eisenstraße Niederösterreich erarbeitet! Sie ist zweisprachig verfasst: in Deutsch und Englisch.

Sie können die Broschüre zum Durchschmökern hier downloaden (4,3 MB)!

Offiziell präsentiert wurde die 52 Seiten starke Broschüre im Rahmen der Vollversammlung der Eisenstraße Niederösterreich am 7. Dezember 2012 im GH Lagler am Sonntagberg. Mit dabei waren freilich auch mehrere Vertreter des immateriellen Kulturerbes in der Region Eisenstraße Niederösterreich.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre! Denn nur wer sich den Besonderheiten seiner Heimatregion bzw. Heimatgemeinde bewusst ist, lernt diese zu schätzen, trägt sie stets in seinem Herzen und in die Welt hinaus.

TIPP: Bis 2015 soll auch ein ganzes Buch rund um das Leben in der Eisenstraße Niederösterreich entstehen.

Kontakt, Bestellungen und weitere Informationen:
Eisenstraße Niederösterreich
Neubruck 2/1
A-3283 Scheibbs
T: +43 (0)7482 204 40
F: +43 (0)7482 204 40-22
E: doku@eisenstrasse.info

Webseite zum Projekt: www.culturalcapitalcounts.eu

 


 Seite weiterempfehlen
 Seite drucken